Existenzgründer Wissen – Kredit

Unter einem Kredit versteht man die zeitlich befristete Überlassung von Kapital im weiteren Sinne an einen Kreditnehmer (Schuldner). Dieser hat besagtes Kapital innerhalb einer vereinbarten Frist an den Kreditgeber (Gläubiger) zurückzugeben. Zu den Krediten gehört die Überlassung von Geldkapital (Darlehen, Geldleihe), von Waren durch die Gewährung eines Zahlungsziels (Warenkredit, Lieferantenkredit), aber auch die Kreditleihe – hier bringt die Bank selbst die Sicherheiten auf – und der Diskontkredit, also der Ankauf von Wechseln durch die Bank. Kredit ist also gegenüber Darlehen der umfassendere Begriff, auch wenn beide umgangssprachlich synonym verwendet werden.


Kreditwürdigkeit

Für Unternehmen ist Kreditwürdigkeit eine wichtige Voraussetzung, um ihre Liquidität sicherzustellen. Wer eine hohe Kreditwürdigkeit genießt, dem werden von seinen Lieferanten bessere Zahlungskonditionen eingeräumt, u. a. längere Zahlungsziele. Zahlungsziele sind insofern von Bedeutung, als sie genutzt werden können, selbst wenn das Geld eigentlich sofort gezahlt werden könnte, um es während dieses Zeitraums anderweitig gewinnbringend anzulegen.

Zudem ist mangelnde Kreditwürdigkeit, wie bspw. der Eintrag in ein Schuldnerverzeichnis, bereits bei der Gründung eines Unternehmens hinderlich. Auch bei etablierten Unternehmen haben potentielle Geschäftspartner (Lieferanten) die Möglichkeit, das beim Amtsgericht geführte Schuldnerverzeichnis einzusehen, um sich so ein Bild von der Kreditwürdigkeit eines Gewerbetreibenden zu machen. Banken und Unternehmen können zudem Auskünfte bei der Schufa, einer sogenannten Auskunftei, über ein Unternehmen einholen, um sich über dessen Zahlungsverhalten und dessen finanzielle Voraussetzungen zu informieren.

Kreditgewährung

Im Unternehmenskontext ist die Gewährung von Krediten gang und gäbe und oft Voraussatzung für das Zustandekommen eines Geschäfts. So kommt es nicht selten vor, dass ein Kunde auf einem Zahlungsziel, d. h. auf einem Warenkredit besteht. Bei der Gewährung eines Kredits ist entsprechende Vorsicht geboten; das Risiko eines Zahlungsausfalls ist immer zu bedenken. Die Überprüfung der Kreditwürdigkeit mithilfe der IHK, der Handelsregister der Schufa und der Schuldnerverzeichnisse eines potentiellen neuen Kunden ist deshalb zwingend geboten. Diesen Aufwand lohnt es zu betreiben, wenn man dadurch notleidende Kredite vermeiden kann.


_______

Als Werbe-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen von Affiliate Programmen (Siehe unsere Datenschutzbestimmungen). Für Sie verändert sich der Preis nicht:

_______
Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Mandatsvereinbarungen ausdrücklich nicht zu unserem Mandatsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Mandanten uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Mandates sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Unsere Ratgeber weisen Ihnen den Weg bei beruflichen Problemen. Daher haben praxisrelevante Fälle für Sie herausgesucht und exemplarisch beantwortet ohne den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle denkbaren Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt sein können. Deshalb sollten Sie stets überlegen, welche Änderungen und Ergänzungen noch notwendig sein können. Deshalb kann die Lektüre des Ratgebers und soll eine Beratung nicht ersetzen.


kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse