Existenzgründer Wissen – Kreditbedarf

Unternehmer und Unternehmensgründer, aber auch Privatpersonen stehen oft vor der Situation, einen Kredit in Anspruch nehmen zu müssen, also eine Anschaffung mit Fremdkapital finanzieren zu müssen. Dies kann die verschiedensten Ursachen haben: Bei der Neugründung eines Unternehmens fallen Werbekosten an, Kosten für Miete und eventuell für ein Fahrzeug usw. Etablierte Unternehmen sind gezwungen zu expandieren, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Ermittlung des Kreditbedarfs

Der Kreditbedarf eines Unternehmens lässt sich ermitteln, indem man von den Gesamtkosten einer Anschaffung das zur Verfügung stehende Eigenkapital abzieht. Dabei ist zu bedenken, dass stets eine gewisse Menge Eigenkapital seitens des Kreditnehmers zur Verfügung gestellt werden muss (Eigenkapitalbasis). Dies bedeutet, dass der Kreditbedarf immer in einem prozentualen Verhältnis zum Eigenkapital zu sehen ist. Des Weiteren ist die Kreditsumme nicht identisch mit dem Kreditbedarf, weil ein Kredit selten zu 100% ausgezahlt wird (Disagio) und zudem Bearbeitungsgebühren erhoben werden. Der tatsächliche Kreditbedarf ergibt sich also durch die Addition der Anschaffungskosten, der Bearbeitungsgebühren und des Disagio. Die AGB des Kreditanbieters zu lesen ist unbedingt notwendig, um hier versteckte Kosten zu entdecken und nicht in die Schuldenfalle zu geraten.

Kreditbedarf und Liquidität

Ein Kredit ist immer eine große finanzielle Verpflichtung und will dementsprechend immer wohl überlegt sein. Fest steht, dass der Kreditbedarf durch zu erwartende Erträge gedeckt sein muss. Bei einem neu gegründeten Unternehmen ist ein stichhaltiger Business-Plan ein Indikator dafür, in welcher Höhe ein Kredit aufgenommen werden kann, ohne dass der finanzielle Ruin droht. Hier kann – wenn der Unternehmer über kein Fachwissen verfügt – ein Berater bei der Überprüfung der finanziellen Tragfähigkeit eines Business-Plans helfen und dementsprechend beurteilen, ob der Kreditbedarf eventuell zu hoch ist.

Ein weiterer ausschlaggebender Faktor für den Kreditbedarf ist die Liquidität eines Unternehmens, also die Menge jederzeit verfügbarer Zahlungsmittel. Je größer die  Liquidität, desto geringer ist der Kreditbedarf und desto geringer sind die Kreditkosten. Um den Kreditbedarf eines Unternehmens zu reduzieren, kann ein Berater helfen, Möglichkeiten der  Erhöhung der Liquidität aufzuzeigen und umzusetzen.

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse