Existenzgründung Wissen – Berufsgenossenschaft

Gewerbliche Berufsgenossenschaften tragen die gesetzliche Unfallversicherung für Unternehmen in der deutschen Wirtschaft und ihre Beschäftigte. Für die Landwirtschaft gibt es als Teil der SVLFG so genannte landwirtschaftliche Berufsgenossenschaften.

Arbeitsunfälle, arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren sowie Berufskrankheiten zu verhüten gehört zur Aufgabe der Berufsgenossenschaften. Die Berufsgenossenschaften rehabilitieren Beschäftigte, welche einen Arbeitsunfall erleiden mussten oder unter einer Berufskrankheit leiden, medizinisch, sozial und beruflich. Es obliegt den Berufsgenossenschaften außerdem, die Krankheit und Unfallfolgen durch die Leistung von finanziellen Mitteln auszugleichen. Etwa 46,2 Millionen Personen waren im Jahr 2005 bei landwirtschaftlichen und gewerblichen Berufsgenossenschaften versichert.

Im Grunde handelt es sich bei Berufsgenossenschaften um Sozialversicherungsträger. Diese sind durch eine Selbstverwaltung als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisiert und finanzieren sich hauptsächlich aus jenen Beträgen, welche Ihnen von den Unternehmen durch deren Pflichtmitgliedschaft zugewiesen werden. Die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft erhält zusätzlich Bundeszuschüsse aus Steuereinnahmen. Etwa 3,2 Millionen Unternehmen waren im Jahr 2005 Mitglied von einer Berufsgenossenschaft im Gewerbe.

Berufsgenossenschaft Aufgaben

Berufsgenossenschaften müssen vorrangig die Aufgabe erfüllen, Gesundheitsgefahren, Krankheiten und Unfälle durch die Arbeit bzw. den Beruf mit allen dafür geeigneten Mitteln zu verhindern. Diesen Auftrag der Prävention erfüllen die Berufsgenossenschaften durch eine entsprechende Beratung der Unternehmen in Sachen Gesundheitsschutz und Arbeitsschutz. Unfallverhütungsvorschriften werden von den Berufsgenossenschaften erlassen. Außerdem wird deren Umsetzung und Einhaltung überwacht. Die Beratung und die Überwachung erfolgt durch eine sogenannte Aufsichtsperson. Diese ist mit hoheitlichen Befugnissen ausgestattet und kann, falls notwendig, beispielsweise die Stilllegung einer nicht den Sicherheitsvorschriften entsprechenden Maschine anordnen und mit Zwangsmitteln durchsetzen. Berufsgenossenschaften schulen und unterweisen außerdem Personen, welche im Unternehmen für die Arbeitssicherheit sorgen müssen. Dies betrifft insbesondere die Führungskräfte, aber auch die Sicherheitsingenieure oder andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Deshalb betreiben die Berufsgenossenschaften auch eigene Schulungseinrichtungen.

Besondere Berufsgenossenschaften

Neben den gewerblichen Berufsgenossenschaften existieren/existierten drei größere gesonderte Berufsgenossenschaften:

  • Gartenbau-Berufsgenossenschaft

Seit dem 1. Januar 2013 ist die Gartenbauberufsgenossenschaft in die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft (SVLFG) eingegliedert. Früher war sie die einzige landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft, die bundesweit tätig war.

  • See-Berufsgenossenschaft

Die See-Berufsgenossenschaft existierte vom Jahr 1887-2010 und wurde zur gewerblichen Berufsgenossenschaft gezählt. Wie der Name bereits vermuten lässt konzentrierte sich das Arbeitsfeld auf die Schiffssicherheit, den Meeresumweltschutz oder die Hafenstaatkontrolle.

  • Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft

Telefon Coaching Gründungsberatung, Unternehmensberatung

_______
Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Mandatsvereinbarungen ausdrücklich nicht zu unserem Mandatsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Mandanten uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Mandates sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Unsere Ratgeber weisen Ihnen den Weg bei beruflichen Problemen. Daher haben praxisrelevante Fälle für Sie herausgesucht und exemplarisch beantwortet ohne den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle denkbaren Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt sein können. Deshalb sollten Sie stets überlegen, welche Änderungen und Ergänzungen noch notwendig sein können. Deshalb kann die Lektüre des Ratgebers und soll eine Beratung nicht ersetzen. Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich nicht zu unserem Auftragsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Auftraggeber uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Auftrags sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Folglich wurde der Ratgeber mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Da jedoch Änderungen der Rechtslage, abweichende Rechtsansichten und Fehler der Autoren niemals ganz ausgeschlossen werden können, erhebt keine der in den Texten enthaltenen Formulierungen Anspruch auf uneingeschränkte Rechtsgültigkeit. Die Autoren übernehmen daher keine Haftung für den Inhalt der Muster­texte. Folglich distanziertsich der Autor sich ausdrücklich von Textpassagen, die im Sinne des §111 StGB interpretiert werden könnten. Daher dienen die entsprechenden Informationen dem Schutz des Lesers. Ein Aufruf zu unerlaubten Handlungen ist nicht beabsichtigt.

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse