Existenzgründung Wissen – Investition

Der Begriff Investition stammt von dem lateinischen Wort „investere“ (einkleiden). Äquivalent dazu existiert der Begriff Kapitalanlage. Damit ist im Grunde die Verwendung finanzieller Mittel zur Mehrung des Privatvermögens gemeint. Dies ist dabei stets ein Teil von Geschäftsprozessen, welche die Gewinne eines Unternehmens steigern. Die Erhöhung des Privatvermögens findet also durch bestimmte Erträge aus diesen Geschäftsprozessen statt. Kurzfristige Anlagen oder die Investition in Wertpapiere gehören im weiteren Sinne ebenfalls zu dieser Begrifflichkeit. Der Begriff der Investition wird meistens und im engeren Sinne bei langfristigen Sachanlagen verwendet. Langfristige bedeutet hier, dass das Produktionsmittel länger existent ist, als das laufende Geschäftsjahr. Ein weiterer Bereich wird von dieser Begrifflichkeit geprägt: Investitionen können auch in Maschinen, Immobilien, Geschäftsfahrzeuge oder Büroeinrichtung getätigt werden - sowohl von privaten als auch von öffentlichen Unternehmungen.

Der Begriff bezeichnet aus volkswirtschaftlicher komplementärer Sicht den Einsatz von finanziellen Mitteln zur Akquirierung von Sachkapital zwecks der Güterproduktion auf langfristiger Basis. Dabei dient das beschaffte Sachkapital der Erweiterung, Verbesserung oder Erhaltung der Produktionsausrüstung des Unternehmens. Langfristig erhöht - oder mindestens erhält - das beschaffte Sachkapital den Kapitalstock der Volkswirtschaft. Der Zins ist dabei ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Investitionsgüter. Das laufende Einkommen, Zukunftserwartungen der Investoren sowie die laufende Produktion sind weitere Einflüsse. Die Anschaffung von Maschinen, Werkzeugen, Betriebsgebäuden oder Anlagen sind Beispiele für Investitionen. Langlebige Güter für den Konsum, beispielsweise Nahrungsmittel, militärische Güter oder der Erwerb von Wissen gehört indes nicht zu einer Investition. Investitionen finanzieren sich aus Abschreibungsgegenwerten. Zu einer Erhöhung des Kapitalstock kommt es erst, wenn die Investitionen größer als diese Abschreibungen sind.

Klassifizierung

Investitionen werden nach Gegenständen oder nach dem Zweck unterschieden:

Nach Zweck:

  • Bruttoinvestitionen: Die Summe der Netto- und Ersatzinvestitionen
  • Gründungsinvestitionen: Investitionen, die bei der Gründung anfallen
  • Nettoinvestitionen: Effektive neue Investitionen, die den Verschleiß bestehender Produktionsanlagen ausgleichen

Nach Gegenstand:

  • Immaterielle Investitionen: Patente, Lizenzen, Forschung, Entwicklung und käuflich erworbenes Know-how
  • Sachinvestitionen: Grundstücke und Gebäude oder künstlerische Gegenstände
  • Finanzinvestitionen: Beteiligungen, Wertpapiere, Aktien und Anleihen

Telefon Coaching Gründungsberatung, Unternehmensberatung

_______
Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Mandatsvereinbarungen ausdrücklich nicht zu unserem Mandatsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Mandanten uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Mandates sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Unsere Ratgeber weisen Ihnen den Weg bei beruflichen Problemen. Daher haben praxisrelevante Fälle für Sie herausgesucht und exemplarisch beantwortet ohne den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle denkbaren Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt sein können. Deshalb sollten Sie stets überlegen, welche Änderungen und Ergänzungen noch notwendig sein können. Deshalb kann die Lektüre des Ratgebers und soll eine Beratung nicht ersetzen. Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich nicht zu unserem Auftragsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Auftraggeber uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Auftrags sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Folglich wurde der Ratgeber mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Da jedoch Änderungen der Rechtslage, abweichende Rechtsansichten und Fehler der Autoren niemals ganz ausgeschlossen werden können, erhebt keine der in den Texten enthaltenen Formulierungen Anspruch auf uneingeschränkte Rechtsgültigkeit. Die Autoren übernehmen daher keine Haftung für den Inhalt der Muster­texte. Folglich distanziertsich der Autor sich ausdrücklich von Textpassagen, die im Sinne des §111 StGB interpretiert werden könnten. Daher dienen die entsprechenden Informationen dem Schutz des Lesers. Ein Aufruf zu unerlaubten Handlungen ist nicht beabsichtigt.

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse