Existenzgründung Wissen – Lohnsteuer

In Deutschland ist die Lohnsteuer eine so genannte Quellensteuer der Einkommenssteuer. Die Lohnsteuer gilt auf jegliche Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit. Die Höhe der Lohnsteuer wird vom Arbeitgeber nach den Spezifikationen der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale berechnet. Der Jahressteuerbetrag beim Lohnsteuerjahresausgleich wird durch den Arbeitgeber in einer Weise berechnet, als das dieser Betrag der Einkommenssteuer entspricht, die auf den Arbeitslohn des Arbeitnehmers angewendet wird.

Anmeldung der Lohnsteuer

Neben dem Solidaritätszuschlag und der Kirchensteuer ist die Lohnsteuer vom Arbeitgeber einzubehalten. Vom Tag der Einbehaltung bis maximal zehn Tage nach dem Ablauf des Anmeldezeitraums sind diese Abgaben beim zuständigen Betriebsstättenfinanzamt abzuführen und anzumelden. Die Lohnsteuer ist im Sinne der Selbstveranlagung vom Steuerpflichtigen zu berechnen. Auf einem amtlich vorgeschriebenen Vordruck muss die Lohnsteueranmeldung abgegeben werden. Zugleich ist die Lohnsteuer abzuführen. Seit Beginn 2005 können Lohnsteueranmeldungen nur noch auf elektronischem Wege (ELSTER - die elektronische Steuererklärung über die Seite elster.de) an das Finanzamt übertragen werden.

Allgemeine Informationen

Eigentlich ist der Arbeitnehmer der Schuldner der Lohnsteuer. Allerdings übernimmt die Lohnabrechnung bzw. die Berechnung der Lohnsteuer der Arbeitgeber, der den errechneten Betrag vom Bruttolohn einbehält und an das zuständige Finanzamt abgeführt. Die korrekte Abführung der Lohnsteuer ist somit Sache des Arbeitgebers. Dieser kann für fehlerhafte Lohnsteuerberechnungen haftbar gemacht werden. Beim Lohnsteuerabzug werden durch so genannte Lohnsteuerklassen individuelle Merkmale, wie beispielsweise Freibeträge oder der Familienstand, berücksichtigt. Diese Merkmale ergeben sich aus dem Einkommensteuerrecht. So gilt im Zeitraum 2013 beispielsweise ein Grundfreibetrag von 8130 €. Im Jahr 2014 wurde dieser Betrag auf 8354 € erhöht. Für Arbeitnehmer gilt seit 2011 des Weiteren ein so genannter Werbekostenpauschbetrag in Höhe von 1000 € sowie ein Pauschalbetrag für sonstige Ausgaben in Höhe von 36 € und eine bruttolohnabhängige Vorsorgepauschale.

Im Jahr 2013 betrug das Lohnsteuer aufkommen 158,198 Milliarden Euro. 42,5 % bekommen jeweils Bund und Länder, die restlichen 15 % stehen den Gemeinden zu.

Telefon Coaching Gründungsberatung, Unternehmensberatung

_______
Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Mandatsvereinbarungen ausdrücklich nicht zu unserem Mandatsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Mandanten uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Mandates sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Unsere Ratgeber weisen Ihnen den Weg bei beruflichen Problemen. Daher haben praxisrelevante Fälle für Sie herausgesucht und exemplarisch beantwortet ohne den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle denkbaren Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt sein können. Deshalb sollten Sie stets überlegen, welche Änderungen und Ergänzungen noch notwendig sein können. Deshalb kann die Lektüre des Ratgebers und soll eine Beratung nicht ersetzen. Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich nicht zu unserem Auftragsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Auftraggeber uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Auftrags sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Folglich wurde der Ratgeber mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Da jedoch Änderungen der Rechtslage, abweichende Rechtsansichten und Fehler der Autoren niemals ganz ausgeschlossen werden können, erhebt keine der in den Texten enthaltenen Formulierungen Anspruch auf uneingeschränkte Rechtsgültigkeit. Die Autoren übernehmen daher keine Haftung für den Inhalt der Muster­texte. Folglich distanziertsich der Autor sich ausdrücklich von Textpassagen, die im Sinne des §111 StGB interpretiert werden könnten. Daher dienen die entsprechenden Informationen dem Schutz des Lesers. Ein Aufruf zu unerlaubten Handlungen ist nicht beabsichtigt.

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse