Fördermittel – Bayerische Forschungsstiftung

Mit der Bayerischen Forschungsstiftung steht in Bayern ein einmaliges Förderinstrument zur Verfügung, das Bayerns Position im weltweiten Forschungs- und Technologiewettbewerb fördert und stärkt. Die Förderschwerpunkte der Bayerischen Forschungsstiftung stehen für zukunftsträchtige Schlüsseltechnologien. Mit den bereitgestellten Mitteln der Bayerischen Forschungsstiftung wird das bereits vorhandene Potenzial Bayerns in Innovation, Forschung und technologischer Entwicklung optimal ergänzt. Grundlage der Bayerischen Forschungsstiftung ist die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft und der damit verbundene Wissenstransfer. Aus der Kombination von neuesten Forschungsmethoden und anwendungsorientierten Technologien entstehen bei der Bayerischen Forschungsstiftung innovative Lösungen für möglichst ertragreiche Anwendungen. Die Bayerische Forschungsstiftung verfolgt dabei ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Im Jahr 2009 genehmigte der Vorstand der Bayerischen Forschungsstiftung nach Prüfung durch unabhängige Gutachter und den Wissenschaftlichen Beirat 39 neue Projekte, davon 6 Kleinprojekte mit einer Fördersumme unter 50.000 € und 2 neue Forschungsverbünde. Insgesamt sind von der Bayerischen Forschungsstiftung im Jahr 2009 Fördermittel in Höhe von rd. 21,5 Mio. € bewilligt worden. Im Jahr 2010 behandelte die Bayerische Forschungsstiftung bislang rund 50 Antragsskizzen. In zwei Entscheidungsrunden der Gremien der Bayerischen Forschungsstiftung wurden vorläufig rund 13 Mio. € bewilligt und zwar für 16 Einzelanträge, 9 Kleinprojekte und 2 Forschungsverbünde (ForLärm, ForFood). Zudem übernahm die Bayerische Forschungsstiftung im Jahresverlauf bislang die Finanzierung für weitere 4 Doktorandenstipendien, 4 Post-Doktorandenstipendien und 5 Projekte im Programm Internationale Zusammenarbeit (Stand 07/2010). Internationale Beziehungen in Wissenschaft und Forschung sind ein weiteres wichtiges Anliegen der Bayerischen Forschungsstiftung. Gerade im Hochschulbereich können zahlreiche Ideen des internationalen Austausches nicht verwirklicht werden, weil verhältnismäßig geringe Geldbeträge fehlen oder bürokratische Hürden in der Antragstellung eine Förderung erschweren. Die Stiftung möchte hier unbürokratisch und zielgerichtet unterstützen. Seit Einführung der drei Programme 1997 gewährte die Bayerische Forschungsstiftung knapp 400 Einzelförderungen. Die Bayerischen Forschungsstiftung stellt hierfür jährlich insgesamt bis zu 1,5 Mio. € zur Verfügung. Nach Rückkehr der Stipendiaten in ihre Heimatländer hofft die Bayerischen Forschungsstiftung auf „junge Botschafter“ für die deutsche Wissenschaft und Wirtschaft.

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse