Fördermittel – Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

Deutschland soll Energie sparen. Seit Ende Februar 2008 können kleine und mittlere Unternehmen daher initiert vom Bund und gesteuert über die KfW Zuschüsse für Energiespar-Massnahmen beantragen. Dafür wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und die KfW Förderbank die Initiative "Sonderfonds Energieeffizienz in KMU" gestartet. Gefördert werden nachgewiesenermassen sinnvolle Massnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs. Dazu zählen nach dem aktuellen Stand der Technik, Investitionen in die Optimierung der Haus- und Energietechnik, die Gebäudehülle, in den Maschinenpark oder in die Mess-, Regel- oder Steuerungstechnik.

Förderung

Investitionen, die zu einer Energieeinsparung von mindestens 20 % bei Ersatz-investitionen bzw. mindestens 15 % bei Neuinvestitionen führen, z.B. in den Bereichen:


GRATIS Fördermittelcheck für Existenzgründer, Freiberufler, Handwerker, Kleinunternehmer, KMU und Solo-Selbstständige - Jeder hat eine Chance!

Um einen GRATIS Fördermittelcheck zu erhalten, füllen Sie bitte einfach das nachfolgende Formular aus. Ein Mitarbeiter unseres Kooperationspartners EWD meldet sich dann persönlich bei Ihnen, um im Detail über Ihre Situation und die Fördermöglichkeiten zu sprechen. Weitere Informationen zum Fördermittelcheck finden Sie weiter unten im FAQ Bereich.














  • Wärmerückgewinnung / Abwärmenutzung
  • Mess-, Regel- und Steuerungstechnik
  • Maschinenpark
  • Prozesswärme und Prozesskälte
  • Haustechnik
  • Gebäudehülle

Förderregion

Deutschland

Fördergruppe

kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler

Förder -Kriterien

Das Vorhaben beginnt mit dem Eingehen einer ersten wesentlichen, finanziell bindenden Verpflichtung wie z. B. dem Abschluss eines Kaufvertrages

Förder-Beschreibung

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU (kleine und mittlere Unternehmen) ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW.

  • Das Förderprogramm soll KMU ermöglichen, die Potenziale für Energieeinsparungen zu erkennen und den Anreiz zu Investitionen geben.
  • Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU bietet günstige Kredite zur Investitionsförderung.
  • Gefördert werden Maßnahmen, die eine Energieeinsparung von mindestens 15 % bzw. 20% erzielen.
  • Es werden bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten finanziert, maximal 10 Mio. Euro.
  • Aus dem Maßnahmenpaket der Bundesregierung werden für 2009 weitere Mittel zur Verfügung gestellt, so dass der Zinssatz (ab 1,86%) besonders attraktiv ist und in diesem Jahr schon zusätzliche Kredite in Höhe von 300 Mio. Euro zugesagt werden konnten.

Investition

10.000.000

Netto Förderung

0

Förderung in %

0

Förderstelle

KfW Mittelstandsbank
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Tel: 069 74 31-0
Fax: 069 74 31-29 44

info@kfw.de
www.kfw-mittelstandsbank.de

Antragsstelle

Wenn Investitionen mit Fördermitteln der KfW finanziert werden sollen, muss vor Investitionsbeginn ein entsprechender Antrag bei einer Sparkasse, einer Volks- und Raiffeisenbank oder einer Privatbank gestellt werden. Die Wahl dieser Hausbank steht dem Kreditnehmer dabei frei.


_______

Als Werbe-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen von Affiliate Programmen (Siehe unsere Datenschutzbestimmungen). Für Sie verändert sich der Preis nicht:

Telefon Coaching Gründungsberatung, Unternehmensberatung
_______
Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Mandatsvereinbarungen ausdrücklich nicht zu unserem Mandatsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Mandanten uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Mandates sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Unsere Ratgeber weisen Ihnen den Weg bei beruflichen Problemen. Daher haben praxisrelevante Fälle für Sie herausgesucht und exemplarisch beantwortet ohne den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle denkbaren Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt sein können. Deshalb sollten Sie stets überlegen, welche Änderungen und Ergänzungen noch notwendig sein können. Deshalb kann die Lektüre des Ratgebers und soll eine Beratung nicht ersetzen. Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich nicht zu unserem Auftragsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Auftraggeber uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Auftrags sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Folglich wurde der Ratgeber mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Da jedoch Änderungen der Rechtslage, abweichende Rechtsansichten und Fehler der Autoren niemals ganz ausgeschlossen werden können, erhebt keine der in den Texten enthaltenen Formulierungen Anspruch auf uneingeschränkte Rechtsgültigkeit. Die Autoren übernehmen daher keine Haftung für den Inhalt der Muster­texte. Folglich distanziertsich der Autor sich ausdrücklich von Textpassagen, die im Sinne des §111 StGB interpretiert werden könnten. Daher dienen die entsprechenden Informationen dem Schutz des Lesers. Ein Aufruf zu unerlaubten Handlungen ist nicht beabsichtigt.

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse