Fördermittel – ZIM

ZIM ist das Basisprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) für die marktorientierte Technologieförderung der innovativen mittelständischen Wirtschaft in Deutschland. Das ZIM startete am 1. Juli 2008 und bietet kleinen und mittleren Unternehmen bis Ende 2013 eine verlässliche Perspektive zur Unterstützung ihrer Innovationsbemühungen. Dies erfolgt durch eine attraktive Förderung von Kooperations- und Netzwerkprojekten und seit 2009 zusätzlich durch die Förderung von Einzelprojekten.

Das ZIM mit seinen Fördermodulen Kooperationsprojekte ("ZIM-KOOP"), Netzwerkprojekte ("ZIM-NEMO") und Einzelprojekte ("ZIM-SOLO") ist ein technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für KMU und für mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Unter dem Motto „Impulse für Wachstum“ soll die Innovationskraft der kleinen und mittleren Unternehmen nachhaltig unterstützt und ein Beitrag für deren Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit geleistet werden. Mit dem ZIM zielt die Technologieförderung des BMWi darauf ab, KMU zu mehr Anstrengungen für Forschung, Entwicklung und Innovationen anzuregen, die technischen und wirtschaftlichen Risiken von FuE-Projekten zu verringern und FuE-Ergebnisse zügig in marktwirksame Innovationen umzusetzen.


GRATIS Fördermittelcheck für Existenzgründer, Freiberufler, Handwerker, Kleinunternehmer, KMU und Solo-Selbstständige - Jeder hat eine Chance!

Um einen GRATIS Fördermittelcheck zu erhalten, füllen Sie bitte einfach das nachfolgende Formular aus. Ein Mitarbeiter unseres Kooperationspartners EWD meldet sich dann persönlich bei Ihnen, um im Detail über Ihre Situation und die Fördermöglichkeiten zu sprechen. Weitere Informationen zum Fördermittelcheck finden Sie weiter unten im FAQ Bereich.














Förderung

Projektkosten (Personaleinzelkosten, Aufträge an Dritte, übrige Kosten)

Förderregion

Deutschland

Fördergruppe

Antragsberechtigt für Kooperationsprojekte nach Nr. 2.1, Buchstabe a), b) und d) sind Unternehmen aller Rechtsformen mit Geschäftsbetrieb in Deutschland, wenn sie zum Zeitpunkt der Antragstellung weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen, im Jahr vor der Antragstellung der Jahresumsatz höchstens    50 Mio. € oder die Jahresbilanz höchsten        43 Mio. € betragen hat.

Förder -Kriterien

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.

Differenzierte Förderquoten von 25 Prozent bis  50 Prozent, bezogen auf die zuwendungsfähigen Projektkosten

Kosten pro Unternehmen und Teilprojekt sind bis zu 350.000 Euro zuwendungsfähig

Pro Dienst- und Beratungsleistungen beträgt die Förderquote 50 %, bezogen auf zuwendungsfähige Kosten von bis zu 50.000 Euro

Förder-Beschreibung

ZIM – Kooperationsmodul

Mit dem „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), einschließlich des Handwerks und der unternehmerisch tätigen freien Berufe, nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zum Wachstum der Unternehmen verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.

KU - Kooperationsprojekte von mindestens einem antragsberechtigen Unternehmen und weiteren Unternehmen

KF - Kooperationsprojekte von mindestens einem antragsberechtigten Unternehmen und mindestens einer Forschungseinrichtung

VP - technologieübergreifender Verbundprojekte von mindestens vier antragsberechtigen Unternehmen und mindestens zwei Forschungseinrichtungen

KA - Projekte von antragsberechtigen Unternehmen mit der Vergabe eines FuE-Auftrags an einen Forschungspartner

DL - Leistungen externer Dritter zur Unterstützung der Verwertung der Ergebnisse der geförderten FuE-Projekte

Investition

700.000

50.000

Netto Förderung

350.000

25.000

Förderung in %

50

Förderstelle

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 18 615 0
Fax: +49 (0) 30 18 615 7010
info@bmwi.bund.de

www.bmwi.de

Antragsstelle

Projektträger AiF
AiF Geschäftsstelle Berlin
Tschaikowskistr. 49
13156 Berlin
Telefon: 030 48163-451
Fax: 030 48163-402

zim@aif-in-berlin.de
www.zim-bmwi.de

Ebenso soll die Zusammenarbeit von KMU und Forschungseinrichtungen ausgebaut und das Engagement von KMU für FuE-Kooperationen und innovative Netzwerke erhöht werden. Letztlich sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), einschließlich des Handwerks und der unternehmerisch tätigen freien Berufe, nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zum Wachstum der Unternehmen verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden. Das ZIM besteht aus drei Modulen:

  • ZIM-KOOP - fördert gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte von zwei oder mehreren Unternehmen oder die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen.
  • ZIM-NEMO - fördert anteilig die Kosten des Netzwerkmanagements, die bei der Konzeption und Durchführung eines innovativen Netzwerks mehrerer KMU, Forschungseinrichtungen und sonstiger regionaler Einrichtungen entstehen.
  • ZIM-SOLO - fördert einzelbetriebliche FuE-Projekte von Unternehmen, die diese Vorhaben mit eigenem Personal im Betrieb durchführen.

Die Kooperationen zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen tragen zur Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft bei. Mit dem direkten Wissenstransfer im Rahmen des ZIM Programms werden neue technologische Erkenntnisse in marktreife Produkte, Verfahren und Dienstleistungen umgesetzt. Im Rahmen des Konjunkturpakets II wurden die Mittel für das ZIM Programm erheblich aufgestockt. Damit werden die Konjunktur- und Wachstumsperspektiven der mittelständischen Wirtschaft wesentlich verbessert.

Auf Grund der Themen- und Technologieoffenheit und der unbürokratischen administrativen Abwicklung betrachten die KMU nach einer DIHK-Umfrage das ZIM als "best-practice" bei den Förderprogrammen. Dementsprechend wird das Programm von den mittelständischen Unternehmen stark nachgefragt. Besonders FuE-Kooperationen zwischen KMU und Forschungseinrichtungen, die zum Wissens- und Technologietransfer beitragen sowie die mit dem Konjunkturpaket II ermöglichte Einzelprojektförderung für westdeutsche KMU stoßen auf großes Interesse.


_______

Als Werbe-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen von Affiliate Programmen (Siehe unsere Datenschutzbestimmungen). Für Sie verändert sich der Preis nicht:

Telefon Coaching Gründungsberatung, Unternehmensberatung
_______
Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Mandatsvereinbarungen ausdrücklich nicht zu unserem Mandatsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Mandanten uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Mandates sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Unsere Ratgeber weisen Ihnen den Weg bei beruflichen Problemen. Daher haben praxisrelevante Fälle für Sie herausgesucht und exemplarisch beantwortet ohne den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle denkbaren Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt sein können. Deshalb sollten Sie stets überlegen, welche Änderungen und Ergänzungen noch notwendig sein können. Deshalb kann die Lektüre des Ratgebers und soll eine Beratung nicht ersetzen. Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich nicht zu unserem Auftragsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Auftraggeber uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Auftrags sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Folglich wurde der Ratgeber mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Da jedoch Änderungen der Rechtslage, abweichende Rechtsansichten und Fehler der Autoren niemals ganz ausgeschlossen werden können, erhebt keine der in den Texten enthaltenen Formulierungen Anspruch auf uneingeschränkte Rechtsgültigkeit. Die Autoren übernehmen daher keine Haftung für den Inhalt der Muster­texte. Folglich distanziertsich der Autor sich ausdrücklich von Textpassagen, die im Sinne des §111 StGB interpretiert werden könnten. Daher dienen die entsprechenden Informationen dem Schutz des Lesers. Ein Aufruf zu unerlaubten Handlungen ist nicht beabsichtigt.

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse