Fördermittel – MKD

Mit dem ESF-Mikrodarlehen (MKD) erhalten Existenzgründer, die eine selbständige Tätigkeit aufnehmen wollen, einen finanziellen Anschub für Investitionen und Betriebsmittel. Für diese Zwecke können Sie vor bzw. in den ersten drei Jahren nach Geschäftsaufnahme ein zinsgünstiges Darlehen aus dem MKD Programm über maximal 20.000 Euro direkt bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) beantragen. Gefördert werden fachkundige Existenzgründerinnen und -gründer, die haupterwerblich tätig sind bzw. werden. Hauptwohnsitz und Betriebsstätte des Antragstellers beim MKD Programm müssen sich im Freistaat Sachsen befinden.



Um einen Gratis Fördermittel Check zu erhalten, füllen Sie bitte einfach das nachfolgende Formular aus. Wir melden uns dann persönlich bei Ihnen, um im Detail über Ihre Situation und die Fördermöglichkeiten zu sprechen.

Es werden Existenzgründer innerhalb einer ersten 3-jährigen Existenzfestigungssphase unterstützt. Der Darlehensnehmer aus dem MKD Programm muss ein Kleinstunternehmen, ein kleines oder mittleres Unternehmen sein – die SAB nimmt hier eine gesamtunternehmensbezogene Betrachtung vor Zuwendungsempfänger können Unternehmen aller Branchen und Geschäftstätigkeiten sein – mit einigen Ausnahmen. Der Eigenanteil an der Projektfinanzierung im Rahmen des MKD Programm muss mind. 20 % betragen; dabei muss der Eigenanteil für geplante betriebliche Investitionen mind. 40 % betragen. Der Eigenanteil umfasst die finanziellen reinen Eigenmittel des Antragstellers, Eigenleistungen (insbesondere bei Baumaßnahmen), die Sacheinlagen gemäß Anlagespiegel sowie alle weiteren nichtöffentlichen, beihilfefreien Finanzierungsmittel.

Für die Rückzahlung aus Mitteln des MKD Programm bleibt bis zu 5 Jahre Zeit, die Tilgung beginnt spätestens im zweiten Jahr nach Darlehensabschluss. Die Fachkundige Stelle bei der Beantragung von Mitteln aus dem MKD Programm muss eine befürwortende Stellungnahme zur beabsichtigten Existenzgründung abgegeben haben. Fachkundige Stellen im Rahmen des MKD Programms sind die Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, berufsständischen Kammern oder die für die Branche, in der die Gründung erfolgen soll, zuständigen Fachverbände. Die Mittel zum MKD Programm kommen zu drei Vierteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF), den Rest steuert der Freistaat Sachsen bei.


_______

Als Werbe-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen von Affiliate Programmen (Siehe unsere Datenschutzbestimmungen). Für Sie verändert sich der Preis nicht:

_______
Tätigkeiten, die der Gesetzgeber Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und anderen besonderen Berufsgruppen vorbehalten hat, gehören gemäß unseren Mandatsvereinbarungen ausdrücklich nicht zu unserem Mandatsumfang. Werden solche Tätigkeiten erforderlich, so vermitteln wir unserem Mandanten uns bekannte, seriöse Beratungskollegen aus den zugelassenen Berufsgruppen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf die Ermittlung von wirtschaftlichen Sachverhalten im Rahmen unseres unternehmens- und wirtschaftsberatenden Mandates sowie die Vor- und Aufbereitung der aus der Ermittlung dieser wirtschaftlichen Sachverhalte resultierenden Entscheidungen und Unterlagen. Unsere Ratgeber weisen Ihnen den Weg bei beruflichen Problemen. Daher haben praxisrelevante Fälle für Sie herausgesucht und exemplarisch beantwortet ohne den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle denkbaren Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigt sein können. Deshalb sollten Sie stets überlegen, welche Änderungen und Ergänzungen noch notwendig sein können. Deshalb kann die Lektüre des Ratgebers und soll eine Beratung nicht ersetzen.


kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse