Existenzgründung in Gummersbach

Wer Selbstständig machen in Gummersbach plant, bekommt umfassende Gründungszuschüsse vom Staat geschenkt und ist zusätzlich sein eigener Herr. Unabhängig davon sollten Sie immer einen Businessplan produzieren, um Zuschüsse zu beantragen. Ein Unternehmerkonzept zeichnet sich durch eine ehrliche Marktforschung, Prozesse, Organisation, Standort aus.

Existenzgründung in Gummersbach

Die Selbständigkeit in Gummersbach ist in keinen Studien (2017 - 2020) als besonders gründerfreundlich bewertet worden. Mit 50.688 Bürgern (Stand 2018) gehört Gummersbach zu den mittleren Städten in Germany. In diesem Zusammenhang hat sich die Einwohneranzahl von 1939 (30.788), 1950 (34.594), 1960 (36.802), 1970 (44.880), 1980 (48.660), 1990 (50.965), 2000 (53.311), 2010 (51.309) und 2017 (50.999) stabil (0,54) entwickelt. Die Bewohner verteilen sich auf einer Fläche von 181,26 qkm, was 3.581 EinwohnerInnen je qkm bedeuten. Großstadt ist Gummersbach seit 1.905 und gehört zum Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Existenzgründung in Gummersbach – Ämter, Behörden

Eine Firma in Gummersbach glückt nicht ohne Arbeitsagentur, IfB, Behörden. Der erste Weg führt Selbständige oft zur IfB, HWK, Bundesanstalt für Arbeit. Denn hier sind erforderliche Daten zur Selbstständigkeit vorhanden oder werden in Präsenzveranstaltungen kostenfrei durch kompetente Unternehmensberater vermittelt. Wir empfehlen Selbständigen bei Selbstständigkeit in PLZ 51643 die anschließenden Anlaufstellen in Gummersbach zu konsultieren:

  • Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen Bahnhofstraße 18 58095 Hagen Telefon 0 23 31/3 90-0 Fax 0 23 31/1 35 86 E-Mail sihk@hagen.ihk.de http://www.sihk.de
  • Handwerkskammer Dortmund Ardeystraße 93 44139 Dortmund Tel. 0231 5493-0 Fax 0231 5493-116 info@hwk-do.de http://www.hwk-do.de
  • Finanzamt Gummersbach Mühlenbergweg 5 51645 Gummersbach Tel.: 02261 86-0 Fax: 0800 10092675212 Service@FA-5212.fin-nrw.de www.finanzamt-Gummersbach.de

Existenzgründung in Gummersbach – Gründungsberater, Gründungszentren

Interessant ist es für Existenzgründer in Gummersbach aber auch, lokale Gründerzentren zu konsultieren. Diese werden häufig von der City Gummersbach gefördert und sorgen mit einem grosszügigem Setup für Betreuung bei der Selbständigkeit. Zu den Möglichkeiten zählen

  • Magazin
  • günstige Büroarbeitsplätze
  • 1:1 Coachings

Extrem wichtig für Gründer in Gummersbach ist aber die Diskussion mit Firmen, was vermeidet, dass die Firma pleite geht. Primäre Stelle sind ständig die lokalen Gründerprofis in Gummersbach:

  • Frau Petra Weiss Ahlefelder Str. 64 51645 Gummersbach eMail: p.weiss@weiss-kommunikation.de Website: http://www.weiss-kommunikation.de/ Quelle: beraterboerse.kfw.de, BAFA, Google Qualifizierung: Gründungsberatung

Existenzgründung in Gummersbach – Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Ein anderer elementarer Ort für angehende Unternehmer ist das Arbeitsamt in Gummersbach. In Gummersbach gibt es 11.637 Jobsuchende, bei einer Arbeitslosenrate von 4,90%. Gegenwärtig werden 5.768 Jobs als offen aufgelistet (Stand 2020).

Laut Daten starten in Gummersbach 8 Erwerbslose (Stand 2018) aus der Arbeitslosigkeit (ALG 1 und ALG 2) mit dem Fördermittel Gründungzuschuss. 2015 lag die Zahl nach der alten Regelung bei 41 (Überbrückungsgeld) und 22 (Ich AG). Der Gründungzuschuss ist für etliche Arbeitslose in Gummersbach eine sinnige Auswahlmöglichkeit zur Unbefristeten Beschäftigung und wird somit auch vom Land bezuschusst. Weitere Unterstützungen in Gummersbach finden Gründer in einem anderen Beitrag von uns!

  • Agentur für Arbeit Gummersbach Singerbrinkstr. 43 51643 Gummersbach Gummersbach@arbeitsagentur.de +49 2202 9333 900 0800 4 5555-00(Arbeitnehmer)* 0800 4 5555-20(Arbeitgeber)*

Existenzgründung in Gummersbach – Gewerbeanmeldung, Gewerbeamt

Ist die Wahl zur Existenzgründung in Gummersbach gefallen, wird als allererstes das Gewerbeamt in Gummersbach angesteuert. Nicht zum Gewerbe zählen:

  1. Urproduktion, zum Beispiel Land- und Forstwirtschaft
  2. Freie Berufe, Beispielsweise Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater
  3. die Verwaltung eigenen Vermögens (zum Beispiel eines Miethauses)

Beim Gewerbeamt erfolgt die Registration für 26,00 €. Jetzt hält man die lang ersehnte Gewerbe Registrierung in der Hand. Die Gewerbeabmeldung kostet - €. Und die Gewerbe-Ummeldung verursacht Kosten von 26,00 €. Für die Anmeldung des Gewerbes gibt es bundeseinheitliche Vordrucke. Für die Gewerbe Anmeldung reichen die Kopie des Personalausweises oder Passes mit letzter Meldebescheinigung. ACHTUNG: Für eine juristische Person mit einem gesetzlichen Vertreter, weiterhin für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter und bei Ausschank alkoholischer Getränke erhöht sich die Gebühr für jede natürliche Person und jeden gesetzlichen Vertreter. Fragen Sie nach! Erlaubnispflicht (nicht abschließend):

  1. Gaststätten/Spielhallen
  2. Maklerbüros/ Immobilien, Finanzierungen
  3. Taxen, Mietwagen
  4. Güterkraftverkehr
  5. Fahrschulen
  6. Apotheken
  7. Arbeitnehmerüberlassung
  8. Bewachungsgewerbe
  9. Besondere Art des Gewerbes: Reisegewerbekarte

In Gummersbach gab es 2018 ganze 2.526 Anmeldung des Gewerbes und 2.270 Gewerbeabmeldungen. Ein positiver Trend. Nach der Gewerbe Anmeldung in Gummersbach kriegt man auch unmittelbar Korrespondenz vom Finanzamt, das sich selbstverständlich dafür interessiert, wieviel Steuern Sie entrichten müssen. Hier empfehlen wir daher immer Coaching beim Eintragen hinzuzuziehen.

  • Stadt Gummersbach Der Bürgermeister Rathausplatz 1 51643 Gummersbach Fon : 02261 / 87- 0 Fax : 02261 / 87- 600 E-Mail : rathaus(at)stadt-gummersbach.de Web : www.gummersbach.de

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse