Existenzgründung in Harsewinkel

Wer eine Firmengründung in Harsewinkel plant, bekommt spannende Gründungszuschüsse vom Staat spendiert und ist zusätzlich sein eigener Chef. Trotzdem sollten Sie immer ein Geschäftskonzept produzieren, um eine Insolvenz zu vermeiden. Ein Geschäftskonzept zeichnet sich durch eine realistische Filiale, Investitionsplan, Rentabilitätsplan, Marktforschung aus.

Existenzgründung in Harsewinkel

Die unternehmerischen Tätigkeit in Harsewinkel ist in keinen Studien (2017 - 2020) als besonders gründerfreundlich bewertet worden. Mit 25.147 Bewohnern (Stand 2018) zählt Harsewinkel zu den kleinen Städten in der Bundesrepublik. Dabei hat sich die Einwohneranzahl von 1939 (7.145), 1950 (8.028), 1960 (8.540), 1970 (10.415), 1980 (18.403), 1990 (20.135), 2000 (23.639), 2010 (24.072) und 2017 (24.610) unter dem Durchschnitt (0,23) entwickelt. Die Menschen verteilen sich auf einer Fläche von 221,05 qkm, was 8.795 Bewohner je qkm bedeuten. Großstadt ist Harsewinkel seit 1.921 und gehört zum Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Existenzgründung in Harsewinkel – Ämter, Behörden

Selbstständig werden in Harsewinkel klappt nicht ohne Ämter, Anlaufstellen, Behörden, IfB. Der erste Weg führt angehende Unternehmer oft zur Agentur für Arbeit, Finanzamt, HWK, IfB. Denn hier sind wichtige Kontakte zur Selbständigkeit verfügbar oder werden in 1:1 Coachings vergütungsfrei durch professionelle Startup Experten geschult. Wir empfehlen Startups bei Firmengründung in PLZ 33428 die aufgeführten Behörden in Harsewinkel zu kontakten:

  • Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld Elsa-Brändström-Straße 1-3 33602 Bielefeld Telefon 05 21/5 54-0 Fax 05 21/5 54-444 E-Mail info@ostwestfalen.ihk.de http://www.ostwestfalen.ihk.de
  • Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe Campus Handwerk 1 33613 Bielefeld Tel. 0521 / 56 08 – 0 Fax 0521 / 56 08 – 1 99 hwk@hwk-online.de http://www.handwerk-owl.de
  • Finanzamt Gütersloh Neuenkirchener Str. 86 33332 Gütersloh Tel.: 05241 3071-0 Fax: 0800 10092675351 Service@FA-5351.fin-nrw.de www.finanzamt-Guetersloh.de

Existenzgründung in Harsewinkel – Gründungsberater, Gründungszentren

Von Interesse ist es für Existenzgründer in Harsewinkel aber auch, lokale Ideenwerkstätten zu konsultieren. Diese werden oft von der Stadt Harsewinkel bezuschusst und sorgen mit einem breiten Angebot für Beratung bei der Existenzgründung. Zu den Leistungen zählen

  • Magazin
  • 1:1 Coachings
  • Kantinen
  • günstige Büroarbeitsplätze

Extrem wichtig für Startups in Harsewinkel ist aber die Konversation mit Firmen, was verhindert, dass man in die Insolvenz schlittert. Erste Fachadresse sind durchweg die örtlichen Gründungsspezialisten in Harsewinkel:

  • Himmerich Unternehmensbeteiligungen GmbH, Amtsgericht Gütersloh: HRB 8815 Fax: +49 (0) 5247 80733?info@himmerich-unternehmensberatung.de Schwarzer Diek 3?D-33428 Marienfeld Fon: +49 (0)5247 8866 Henndorf Therme 32?A-8380 Jennersdorf Fon: +43 (0)3329 45668 Quelle: beraterboerse.kfw.de, BAFA, Google Qualifizierung: Gründungsberatung

Existenzgründung in Harsewinkel – Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Ein zusätzlicher bedeutender Punkt für angehende Unternehmer ist die Arbeitsagentur in Harsewinkel. In Harsewinkel existieren 8.555 Arbeitssuchende, bei einer Arbeitslosenquote von 4,60%. Derzeitig werden 3.074 Jobs als offen gelistet (Stand 2020).

Laut Daten gründen in Harsewinkel 6 Arbeitslosengeldempfänger (Stand 2018) aus der Beschäftigungslosigkeit (ALG 1 und ALG 2) mit dem staatlichen Unterstützung Gründungzuschuss. 2015 lag die Zahl nach der alten Regelung bei 30 (Überbrückungsgeld) und 16 (Ich AG). Der Gründungzuschuss ist für zahlreiche Arbeitssuchende in Harsewinkel eine sinnige Ausweichlösung zur Festanstellung und wird aus diesem Grund auch vom Staat bezuschusst. Weitere Unterstützungen in Harsewinkel finden Startups in einem anderen Bericht von uns!

  • Agentur für Arbeit Gütersloh Langer Weg 9b 33332 Gütersloh Guetersloh@arbeitsagentur.de +49 521 587 5000 0800 4 5555-00(Arbeitnehmer)* 0800 4 5555-20(Arbeitgeber)*

Existenzgründung in Harsewinkel – Gewerbeanmeldung, Gewerbeamt

Ist die Entscheidung zur Existenzgründung in Harsewinkel gefallen, wird als allererstes das Gewerbeamt in Harsewinkel aufgesucht. Nicht zum Gewerbe zählen:

  1. Urproduktion, Beispielsweise Land- und Forstwirtschaft
  2. Freie Berufe, Beispielsweise Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater
  3. die Verwaltung eigenen Vermögens (Beispielsweise eines Miethauses)

Beim Gewerbeamt erfolgt die Eintragung für 26,00 €. Sofort hält man die beliebete Anmeldung des Gewerbes in der Hand. Die Gewerbeabmeldung verursacht Kosten von - €. Und die Gewerbe-Ummeldung kostet 26,00 €. Für die Gewerbeanmeldung gibt es bundeseinheitliche Vordrucke. Für die Gewerbeanmeldung reichen die Kopie des Personalausweises oder Passes mit letzter Meldebescheinigung. ACHTUNG: Für eine juristische Person mit einem gesetzlichen Vertreter, obendrein für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter und bei Ausschank alkoholischer Getränke erhöht sich die Gebühr für jede natürliche Person und jeden gesetzlichen Vertreter. Fragen Sie nach! Erlaubnispflicht (nicht abschließend):

  1. Gaststätten/Spielhallen
  2. Maklerbüros/ Immobilien, Finanzierungen
  3. Taxen, Mietwagen
  4. Güterkraftverkehr
  5. Fahrschulen
  6. Apotheken
  7. Arbeitnehmerüberlassung
  8. Bewachungsgewerbe
  9. Besondere Art des Gewerbes: Reisegewerbekarte

In Harsewinkel gab es 2018 ganze 1.291 Gewerbeanmeldungen und 1.149 Gewerbeabmeldungen. Ein positiver Trend. Nach der Anmeldung des Gewerbes in Harsewinkel erhält man auch unmittelbar Korrespondenz vom Fiskus, das sich erwartungsgemäß dafür interessiert, wieviel Einkommenssteuer Sie zahlen müssen. Hier empfehlen wir daher immer Coaching beim Ausfüllen hinzuzuziehen.

  • Stadt Harsewinkel Die Mähdrescherstadt - Die Bürgermeisterin - Münsterstraße 14 33428 Harsewinkel Tel.: 05247 935-0

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse