Existenzgründung in Melle

Wer den Start als Existenzgründer in Melle plant, bekommt spannende Cash-Mittel vom Staat geschenkt und ist zudem sein eigener Boss. Ungeachtet alledem sollten Sie immer einen Geschäftsplan anfertigen, um Planungszahlen zu bekommen. Ein Businessplan zeichnet sich durch eine umfassende Reklame, Konkurrentenbeobachtung, Mitarbeiterplanung, Organisation aus.

Existenzgründung in Melle

Die Selbständigkeit in Melle ist in keinen Studien (2017 - 2020) als besonders gründerfreundlich bewertet worden. Mit 46.493 Personen (Stand 2018) gehört Melle zu den mittleren Städten in der Bundesrepublik Deutschland. Dabei hat sich die Anzahl der Einwohner von 1939 (11.082), 1950 (12.452), 1960 (13.246), 1970 (16.154), 1980 (40.859), 1990 (41.579), 2000 (45.390), 2010 (46.141) und 2017 (46.317) rückläufig (-0,81) entwickelt. Die Einwohnerinnen und Einwohner verteilen sich auf einer Fläche von 122,09 qkm, was 2.627 EinwohnerInnen je qkm bedeuten. Großstadt ist Melle seit 1.897 und zählt zum Bundesland Niedersachsen.

Existenzgründung in Melle – Ämter, Behörden

Der Start als Existenzgründer in Melle klappt nicht ohne Anlaufstellen, HWK, IHK, Behörden. Der erste Weg führt Selbstständige oft zur Arbeitsamt, IfB, Behörde, Fiskus. Denn hier sind wichtige Kontakte zur Selbstständigkeit vorhanden oder werden in Gruppen Trainings gratis durch erfahrene Startup Experten geschult. Wir raten angehenden Unternehmern bei Firmengründung in PLZ 49324 die aufgeführten Anlaufstellen in Melle zu konsultieren:

  • Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim Neuer Graben 38 49074 Osnabrück Telefon 05 41/3 53-0 Fax 05 41/3 53-122 E-Mail ihk@osnabrueck.ihk.de http://www.osnabrueck.ihk24.de
  • Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim Bramscher Straße 134-136 49088 Osnabrück Tel. 0541 6929-0 Fax 0541 6929-104 info@hwk-osnabrueck.de http://www.hwk-osnabrueck.de
  • Finanzamt Osnabrück-Land Winkelhausenstraße 24-28 49090 Osnabrück Tel.: 0541 5842-0 Fax: 0541 5842-450 Poststelle@fa-os-l.niedersachsen.de www.ofd.niedersachsen.de

Existenzgründung in Melle – Gründungsberater, Gründungszentren

Spannend ist es für Existenzgründer in Melle aber auch, lokale Hightech-Gründungszentren zu besuchen. Diese werden oftmals von der Metropole Melle gefördert und sorgen mit einem breiten Angebot für Erleichterung bei der Gründung. Zu den Services zählen 1:1 Coachings, Lager, Parkhaus. Sehr empfehlenswert für angehende Unternehmer in Melle ist aber der Informationsaustausch mit Selbstständigen, was vermeidet, dass man sich Scheuklappen aufsetzt. Erste Fachadresse sind ständig die regionalen Gründungsspezialisten in Melle:

  • Unternehmensberatung Reinhold Kruse GmbH Diestelkamp 5 49328 Melle Vertreten durch: Herrn Reinhold Kruse Kontakt: Telefon: +49 (0) 52 26-98 29 52 Telefax: +49 (0) 52 26-98 29 65 Mobil: +49-(0) 175-208 89 04 E-Mail: info@reinhold-kruse.de Quelle: beraterboerse.kfw.de, BAFA, Google Qualifizierung: Gründungsberatung

Existenzgründung in Melle – Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Ein ergänzender elementarer Ort für Gründer ist die Bundesagentur für Arbeit in Melle. In Melle sind 7.885 arbeitslos gemeldete Personen, bei einer Erwerbslosenquote von 2,60%. Zurzeit werden 4.322 Jobofferten als offen gemeldet (Stand 2020).

Laut Daten gründen in Melle 5 Erwerbslose (Stand 2018) aus der Beschäftigungslosigkeit (ALG 1 und ALG 2) mit dem Förderung Gründungzuschuss. 2015 lag die Zahl nach der alten Regelung bei 28 (Überbrückungsgeld) und 15 (Ich AG). Der Gründungzuschuss ist für etliche Arbeitslose in Melle eine nachhaltige Auswahlmöglichkeit zur Festanstellung und wird somit auch vom Deutschen Staat bezuschusst. Weitere Zuschüsse in Melle finden Startups in einem anderen Bericht von uns!

  • Agentur für Arbeit Melle Haferstr. 37 49324 Melle Melle@arbeitsagentur.de +49 541 980 700 0800 4 5555-00(Arbeitnehmer)* 0800 4 5555-20(Arbeitgeber)*

Existenzgründung in Melle – Gewerbeanmeldung, Gewerbeamt

Ist der Beschluss zur Selbstständigkeit in Melle gefallen, wird als erstes das Gewerbeamt in Melle besucht. Nicht zum Gewerbe zählen:

  1. Urproduktion, zum Beispiel Land- und Forstwirtschaft
  2. Freie Berufe, Beispielsweise Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater
  3. die Verwaltung eigenen Vermögens (Beispielsweise eines Miethauses)

Beim Gewerbeamt erfolgt die Registration für 30,00 €. Nun hält man die lang ersehnte Gewerbeanmeldung in der Hand. Die Gewerbeabmeldung verursacht Kosten von 20,00 €. Und die Gewerbe-Ummeldung verursacht Kosten von 25,00 €. Für die Gewerbe Anmeldung gibt es bundeseinheitliche Vordrucke. Für die Gewerbe Registrierung reichen die Kopie des Personalausweises oder Passes mit letzter Meldebescheinigung. ACHTUNG: Für eine juristische Person mit einem gesetzlichen Vertreter, obendrein für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter und bei Ausschank alkoholischer Getränke erhöht sich die Gebühr für jede natürliche Person und jeden gesetzlichen Vertreter. Fragen Sie nach! Erlaubnispflicht (nicht abschließend):

  1. Gaststätten/Spielhallen
  2. Maklerbüros/ Immobilien, Finanzierungen
  3. Taxen, Mietwagen
  4. Güterkraftverkehr
  5. Fahrschulen
  6. Apotheken
  7. Arbeitnehmerüberlassung
  8. Bewachungsgewerbe
  9. Besondere Art des Gewerbes: Reisegewerbekarte

In Melle gab es 2018 ganze 619 Gewerbe Anmeldungen und 725 Gewerbeabmeldungen. Hier muss die Stadt dringend Fördermassnahmen einleiten.. Nach der Gewerbe Anmeldung in Melle erhält man auch blitzschnell Korrespondenz vom Finanzamt, das sich logischerweise dafür interessiert, wieviel Abgaben Sie bezahlen müssen. Hier empfehlen wir daher immer fachkundigen Rat beim Registrieren hinzuzuziehen.

  • Stadtverwaltung Stadthaus, Zimmer 51 // EG Schürenkamp 16 49324 Melle Telefon: 05422 965-223 Telefax: 05422 965-250 E-Mail: a.ratering@stadt-melle.de

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse