Existenzgründung in Passau

Wer ein Unternehmen in Passau plant, bekommt perfekte Zuschüsse vom Staat geschenkt und ist außerdem sein eigener Boss. Dennoch sollten Sie immer einen Businessplan erstellen, um Fördermittel zu erhalten. Ein Geschäftsplan zeichnet sich durch eine genaue Marketing, Marktforschung, Markteintrittsstrategie, Fibu, Organisation aus.

Existenzgründung in Passau

Die Selbstständigkeit in Passau ist attraktiv (19 TOP Unternehmen haben hier Ihren Standort und sind potentielle Auftraggeber) Mit 52.469 Personen (Stand 2018) zählt Passau zu den mittleren Städten in Deutschland. Dabei hat sich die Einwohnerzahl von 1939 (21.100), 1950 (23.708), 1960 (25.222), 1970 (30.758), 1980 (50.698), 1990 (50.328), 2000 (50.536), 2010 (50.594) und 2017 (51.532) stabil (0,58) entwickelt. Die Bürger verteilen sich auf einer Fläche von 153,06 qkm, was 2.934 Einwohnerinnen und Einwohner je qkm bedeuten. Großstadt ist Passau seit 1.930 und gehört zum Bundesland Bayern.

Existenzgründung in Passau – Ämter, Behörden

Ein Unternehmen in Passau glückt nicht ohne Fiskus, Behörden, Industrie- und Handelskammer. Der erste Weg führt Existenzgründer oft zur Finanzamt, IfB, Behörde, HWK. Denn hier sind die notwendigen Informationen zur Selbständigkeit zu haben oder werden in Schulungen umsonst durch fachkundige Gründerprofis geschult. Wir raten Existenzgründern bei Gründung in PLZ 94032 die aufgezählten Ämter in Passau zu kontakten:

  • Industrie- und Handelskammer für Niederbayern in Passau Nibelungenstraße 15 94032 Passau Telefon 08 51/5 07-0 Fax 08 51/5 07-280 E-Mail ihk@passau.ihk.de http://www.ihk-niederbayern.de
  • Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Nikolastraße 10 94032 Passau Tel. 0851 5301-0 Fax 0851 5301-222 info@hwkno.de http://www.hwkno.de
  • Finanzamt Passau Postfach 1450 94030 Passau Telefon: (0851) 504-0 Telefax: (0851) 504-1410 E-Mail: poststelle@fa-pa.bayern.de Internet: http://www.finanzamt.bayern.de/Passau

Existenzgründung in Passau – Gründungsberater, Gründungszentren

Interessant ist es für Neustarter in Passau aber auch, örtliche Coworking Spaces aufzusuchen. Diese werden häufig von der Stadt Passau gefördert und sorgen mit gründerfreundlichen Massnahmen für Erleichterung bei der Existenzgründung. Zu den Möglichkeiten zählen Magazin, Parkraum, 1:1 Coachings. Nicht zu vernachlässigen für Selbstständige in Passau ist aber der Dialog mit Gleichgesinnten, was verhindert, dass man Konkurs anmelden muss. Wichtigste Stelle sind immer die örtlichen Gründerprofis in Passau:

  • Frau Dipl. Kfm. Alexandra Horsch Am Hochpegel 19 94034 Passau eMail: info@ah-unternehmensberaterin.de Website: http://www.ah-unternehmensberaterin.de/ Quelle: beraterboerse.kfw.de, BAFA, Google Qualifizierung: Gründungsberatung
  • Herr Dr. Peter Zinsberger Schönleitnerweg 11 94036 Passau eMail: office@drzinsberger.de Website: http://www.drzinsberger.de/ Quelle: beraterboerse.kfw.de, BAFA, Google Qualifizierung: Gründungsberatung

Existenzgründung in Passau – Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Ein weiterer bedeutender Ort für Selbstständige ist die Bundesagentur für Arbeit in Passau. In Passau sind 6.658 Personen ohne Arbeit, bei einer Erwerbslosenquote von 3,70%. Zurzeit werden 3.188 Arbeitsstellen als offen aufgelistet (Stand 2020).

Laut Datenerhebung gründen in Passau 4 Arbeitslose (Stand 2018) aus der Erwerbslosigkeit (ALG 1 und ALG 2) mit dem staatlichen Unterstützung Gründungzuschuss. 2015 lag die Zahl nach der alten Regelung bei 24 (Überbrückungsgeld) und 12 (Ich AG). Der Gründungzuschuss ist für eine Menge Arbeitssuchende in Passau eine durchdachte Ausweichlösung zur Unbefristeten Beschäftigung und wird somit auch vom Land bezuschusst. Weitere Förderprogramme in Passau finden angehende Unternehmer in einem ähnlichen Beitrag von uns!

  • Agentur für Arbeit Passau Innstr. 30 94032 Passau +49 851508 508 0800 4 5555-00(Arbeitnehmer)* 0800 4 5555-20(Arbeitgeber)*

Existenzgründung in Passau – Gewerbeanmeldung, Gewerbeamt

Ist die Wahl zur Selbständigkeit in Passau gefallen, wird als erstes das Gewerbeamt in Passau besucht. Nicht zum Gewerbe zählen:

  1. Urproduktion, Beispielsweise Land- und Forstwirtschaft
  2. Freie Berufe, zum Beispiel Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater
  3. die Verwaltung eigenen Vermögens (zum Beispiel eines Miethauses)

Beim Gewerbeamt erfolgt die Registrierung für 40,00 €. Jetzt hält man die heiss erwartete Gewerbe Anmeldung in der Hand. Die Gewerbeabmeldung verursacht Kosten von 30,00 €. Und die Gewerbe-Ummeldung verursacht Kosten von 30,00 €. Für die Gewerbe Registrierung gibt es bundeseinheitliche Vordrucke. Für die Anmeldung des Gewerbes reichen die Kopie des Personalausweises oder Passes mit letzter Meldebescheinigung. ACHTUNG: Für eine juristische Person mit einem gesetzlichen Vertreter, obendrein für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter und bei Ausschank alkoholischer Getränke erhöht sich die Gebühr für jede natürliche Person und jeden gesetzlichen Vertreter. Fragen Sie nach! Erlaubnispflicht (nicht abschließend):

  1. Gaststätten/Spielhallen
  2. Maklerbüros/ Immobilien, Finanzierungen
  3. Taxen, Mietwagen
  4. Güterkraftverkehr
  5. Fahrschulen
  6. Apotheken
  7. Arbeitnehmerüberlassung
  8. Bewachungsgewerbe
  9. Besondere Art des Gewerbes: Reisegewerbekarte

In Passau gab es 2018 ganze 540 Gewerbe Registrierungen und 501 Gewerbeabmeldungen. Hier muss weiter gefördert werden.. Nach der Gewerbe Registrierung in Passau kriegt man auch zügig Post vom Fiskus, das sich selbstredend dafür interessiert, wieviel Steuern Sie bezahlen müssen. Hier empfehlen wir daher immer Coaching beim Eintragen hinzuzuziehen.

  • Stadt Passau, Dienstleistungszentrum Passavia Vornholzstr. 40 94036 Passau Telefon: +49 (0) 851/396-0 E-Mail: ordnungsamt@passau.de

kamagra viagra online cialis kaufen 5 mg levitra rezeptfrei auf rechnung viagra kaufen per vorkasse